Home

EDIVKA - Electronic Data Interchange zwischen Versicherungen und Krankenanstalten

EDIVKA = Electronic Data Interchange zwischen Versicherungen und Krankenanstalten

Bei EDIVKA geht es um den elektronischen Datenaustausch zwischen Krankenanstalten und privaten Krankenversicherern für Kostenübernahmen, Leistungsabrechnungen, Zahlungsavise und Befundübermittlung.

Vorteile der elektronischen Kommunikation

  • Beschleunigung der Durchlaufzeit
  • Minimierung des administrativen Aufwandes
  • Automatisierte Datenerfassung
  • Beschleunigung der Routinearbeiten
  • Automatische Evidenzhaltung
  • Effizienzsteigerung
  • Möglichkeit der papierlosen Bearbeitung
  • Rasche Umsetzung neuer Vertragsergebnisse

Die Einbindung der Partner (KA, Arzt, Gesundheitsdienste) lässt sich relativ einfach realisieren. Der Partner benötigt zum KIS eine XML Schnittstelle (auf Basis ÖNorm K2201), eine kompatible Übertragungssoftware (MediKom-S oder medical net), eine e-mail Adresse und ein a-trust Zertifikat. Die Verwendung des Internet als sichere Basis der Datenübertragung ermöglicht eine rasche und kostengünstige Anbindung. Es entsteht dadurch ein großes Potential für Kosteneinsparungen im Verwaltungsbereich ohne Nachteil für den Patienten.

  • EDIVKA Phasen

  • Voraussetzungen für Krankenhäuser

  • EDIVKA xml-Schema

  • ON - Codes

  • Weiterführende Informationen

© VVO 2014
Bitte warten
loading