Home

Die "Grüne Versicherungskarte" wird weiß

Die "Grüne Versicherungskarte" dient in vielen Ländern als Nachweis der Kfz-Versicherung. Bisher war sie nur gültig, wenn sie auf grünem Papier gedruckt war.

Ab 1. Juli 2020 geben die meisten österreichischen Kfz-Versicherer die "Grüne Karte" an ihre Kunden nicht mehr wie bisher auf grünem Papier gedruckt aus, sondern auf weißem Papier. Diese Karte wird entweder vom Versicherer automatisch oder nach Anforderung des Kunden per Post zugestellt oder auch als PDF verschickt, sodass der Kunde sie selbst ausdrucken kann. Es gilt sowohl das bisherige Format als auch ein Ausdruck auf A4-Format, mit oder ohne Rückseite mit den Adressen der einzelnen "Grüne Karte"-Büros.

Das reine Vorzeigen des PDF auf dem Smartphone wird jedoch nicht als Versicherungsnachweis akzeptiert.

Bestehende "Grüne Karten" können bis zum Ablauf der Gültigkeit weiter verwendet werden.

Im Laufe der nächsten Monate dürften alle österreichischen Kfz-Versicherer auf die Ausgabe der "Grünen Karte" auf schwarz/weiß umgestellt haben.

Es gibt auch Länder, wo die Kfz-Versicherer die "Grüne Karte" nur auf grünem Papier ausstellen, andere nur auf weißem Papier und andere wiederum sowohl auf grünem als auch weißem Papier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Kfz-Versicherung.

© VVO 2014
Bitte warten
loading